Liebe Rezeptwiese-Mitglieder,

hat der Osterhase es auch bei Ihnen zu gut gemeint und ein paar Eier zu viel vorbei gebracht?

Wir sind uns sicher, dass viele deutsche Haushalte grad ein paar Eier übrig haben und Sie auch gern einmal anders verwenden bzw. verspeisen würden als bunt angemalt und im Kern hart gekocht :).

Wir haben hier einen Verwendungsvorschlag für zumindest zwei Stück, die defintiv Abwechslung in den osterlichen Speiseplan bringt:

Goldioma legt Ihnen folgendes saisonales Rezept ans Herzen:

Hähnchenkeulen liegen lecker ummantelt und in Fett ausgebacken neben einem Kartoffelauflauf, welcher den Bärluch und seine grüne Farbgebung besticht. Obenauf ein paar Bärlauchblätter.

Für die Bärlauchkartoffeln mit Hähnchenkeulen im Eiermantel benötigen Sie passend zur momentanen Jahres- und Osterzeit Bärlauch sowie Eier.

Zudem benötigen Sie für den Auflauf ein paar Kartoffeln, etwas Milch, geriebenen Käse, bestenfalls einen kräftigen Bergkäse, ein paar schöne Gewürze und etwas Butter. Vermischen Sie gehobelte Kartoffeln mit dem Bärlauch und füllen sie in eine Auflaufform.

Die Milch gießen Sie vermischt mit den Gewürzen und dem Käse über die Kartoffeln und decken die Köstlichkeit nur noch mit Butterflocken ab, bevor sie für etwa 40 Minuten bei 180 Grad auf mittlerer Schiene in den vorgeheizten Backofen darf.

Die Hähnchenschenkel würzen Sie nach Geschmack, wälzen sie in Mehl sowie im Anschluss in Eiern, die Sie vorab mit Salz aufschlagen. Nun drei Minuten schön in Butter und Öl braten und dann nochmals durch das Ei ziehen, bevor Sie das Fleisch fertig braten.

Dekorieren Sie das Gericht gern noch mit etwas frischem Bärlauch und servieren Sie etwas frischen Salat als Beilage.

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit und viel Freude mit diesem tollen Gericht!

Ihr Dr. Oetker-Team