Archiv der Kategorie Allgemeines « Vorherige Einträge

Rezept der Woche: Boston Cream Crêpe Cake

von Dr. Oetker-Team - Kategorie: Allgemeines, Rezept der Woche - 17. November 2014

Liebe Rezeptwiesen-Mitglieder,

Diese Woche geht es definitiv nicht darum Kalorien oder auch Zeit zu sparen. Hierbei geht es um den puren schokoladig-cremigen Pfannkuchengenuss in Kuchenform:

IMG_2400

Für diese Torte brauchen Sie etwas mehr Geduld als sonst, aber laut Mitglied sabolein wird Ihre Arbeit, die v.a. aus dem Backen einger Crêpes bzw. je nach gewünschter Dicke auch Pfannkuchen besteht, letztendlich reichlich belohnt. Außerdem beschreibt das Mitglied jeden Schritt in Ihrem Rezept sehr anschaulich und gleichzeitig wunderbar amüsant, sodass wir uns hier weitere Beschreibungen unsererseits sparen wollen.

Wir laden Sie hiermit ein, sich einmal einen der momentan oftmals außerhalb der eigenen vier Wände etwas ungemütlicheren Nachmittage Zeit zu nehmen, um Ihre Liebsten mit diesem einzigartigen Kunstwerk zu verwöhnen.

IMG_2401

Berichten Sie uns sehr gern von Ihrer Erfahrung mit diesem cremigen Abenteuer in Form eines Kommentares unter dem Blog.

Ihr Dr. Oetker-Team

Rezept der Woche: Schokokuchen mit Vanillecreme

von Dr. Oetker-Team - Kategorie: Allgemeines, Rezept der Woche - 10. November 2014

Liebe Rezeptwiesen-Mitglieder,

wir bekommen einfach nicht genug von den köstlichen Kompositionen von Mitglied “Cake“:

 

Schokokuchen

 

Der Schokokuchen mit Vanillecreme besteht aus einem soften dunklen Rührteig mit einer feinen Kakaonote, bedeckt von einer frischen Vanille-Quarkcreme und überzogen mit sahnig-herbschokoladiger Ganache - zum Dahinschmelzen… Aber probieren Sie selbst!

Ihr Dr. Oetker-Team wünscht Ihnen einen cremigen schokoladigen Nachmittag mit diesem Rezept der Woche!

 

Rezept der Woche: Kokos Schoko Kuchen

von Dr. Oetker-Team - Kategorie: Allgemeines, Rezept der Woche - 3. November 2014

Liebe Rezeptwiesen-Mitglieder,

diese Woche haben wir wieder einmal ein Herz für Schokolade und alle ihre Wiesenfans :)

schokokokos

Gepaart mit köstlicher Kokosnuss ist dieser Kokos-Schoko-Kuchen von Mitglied “highheel” nicht nur schön anzusehen, wie man es aufgrund dieses perfekten Vorbildes vielleicht annehmen mag.

Zur Vorbereitung legen Sie bitte eine 26 cm Durchmesser-Form mit Backpapier aus und heizen den Backofen schon einmal auf 180 ° C Ober-/Unterhitze vor.

Dann beginnen Sie damit die Butter mit Zucker und Vanillezucker sowie Eiern in einer ausreichend großen Schüssel ca. eine Minute zu verrühren. Geben Sie nun nach und nach am besten unter Rühren die restlichen Zutaten hinzu.

Den fertigen Teig geben Sie dann in die vorbereitete Springform und backen den Kuchen ca. 40 Min. backen bei der vorgeheizten Temperatur.

Lassen Sie das köstlich duftende Backwerk dann etwas abkühlen, bevor Sie es aus der Form nehmen und auf ein Kuchengitter setzen. Schmelzen Sie nun den Schokoguss und überziehen den Kuchen mit derselben. Sobald der Guss fest ist darf noch etwas Glitzer gestreut werden und die Blüten mit Zuckerschrift auf den Kuchen geklebt werden. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Unsere oetker.de lädt Sie zum Stöbern ein.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit diesem Rezept!

Ihr Dr. Oetker-Team

 

 

Rezept der Woche: Aprikosen-Rosenkohlsuppe

von Dr. Oetker-Team - Kategorie: Allgemeines - 27. Oktober 2014

Liebe Rezeptwiesen-Mitglieder,

so langsam ist es daheim doch wieder besonders schön, finden Sie nicht auch?

Da macht es richtig Freude, es sich Zuhause mit dieser tollen Aprikosen-Rosenkohlsuppe gemütlich zu machen und das Herbstwetter gebührend zu zelebrieren bzw. auch gleichzeitig den etwas ungemütlicheren Wetterverhältnissen zu trotzen!

image(1)

Mitglied Lukullus zeigt uns mit Ihrem Rezept, wie einfach eine köstliche und durch die süßen Komponenten aus Apfel und Aprikose sehr besondere Suppe sein kann. Vegan ist sie sogar auch!

Die Hauptkomponenten sind Rosenkohl, Apfel, getrocknete Aprikosen, sowie etwas Walnussöl und ein paar Walnüsse. Die nötige Würze verleihen eine Brühe, wie auch Ingwer, Curry, Salz, Pfeffer und etwas Muskat. Ganz nach Belieben darf auch etwas Sojacreme (oder auch der nicht vegane Naturjoghurt) für ein wenig mehr Cremigkeit sorgen.

Den Rosenkohl, die gehackten Zwiebel und den klein geschnittenen halben Apfel dünsten Sie in Walnussöl an und löschen diese Zutaten dann mit etwas Gemüsebrühe ab. Garen Sie das Ganze ca. 15 Minuten und pürieren es dann mit dem gewürfeltem Ingwer. Nun bloß noch mit den Gewürzen abschmecken und ggf. mit einem Schuss Sojacreme verfeinern.

Getoppt wird die Suppe nur noch durch Aprikosenwürfel und zuvor geröstete Walnusskerne. :)

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!

Ihr Dr. Oetker-Team

Rezept der Woche: Pina Colada Schnittchen

von Dr. Oetker-Team - Kategorie: Allgemeines - 20. Oktober 2014

Liebe Rezeptwiesen-Mitglieder,

diese Woche möchten wir Ihre Kaffeetafel gerne mit diesem köstlichen Rezept bereichern:

image

Mitglied Jessarah hat sich bei ihrer Komposition für eine köstlich frische Mischung aus Ananas-Pudding, Biskuit und knusprigem Kokos-Baiser entschieden. Mit diesem Rezept holen Sie sich ein bisschen Sommerfeeling zurück in die herbstliche Jahreszeit.

Für den Biskuitteig schlagen Sie vier Eier auf und lassen dann Zucker und Vanillezucker in den Schaum rieseln. Mehl und Backpulver geben Sie nun ebenfalls nach und nach hinzu. Dann muss der Boden bei 180° C ca. 15-20 Minuten backen.

Im nächsten Schritt bereiten Sie dann den Fruchtpudding zu, indem Sie nach der Packungsanleitung des Vanillepuddings vorgehen und ihn statt mit Milch mit Ananassaft zubereiten. Nachdem er erkaltet ist, lassen Sie die Butter schmelzen und rühren sie ebenfalls unter den Pudding. Danach pürieren Sie noch die Ananasringe und geben sie anschließend in den Pudding. Den Ananas-Pudding streichen Sie nun enfach auf den Biskuitboden.

Für das Baiser schlagen sie Eiweiß steif und geben dann Zucker sowie Kokos hinzu. Dann verstreichen Sie die Masse vorsichtig auf dem Pudding. Den Kuchen nun erneut bei 180° C ca. 5-10 Minuten gold-gelb backen. Und schon ist Ihr Sommerfeeling fast genussbereit. Geben Sie dem Kuchen bloß noch ein wenig Kühlzeit und lassen es sich dann so richtig schmecken!

Ihr Dr. Oetker Team

Rezept der Woche: Kleiner Apfelkuchen in Tarteform

von Dr. Oetker-Team - Kategorie: Allgemeines, Rezept der Woche - 13. Oktober 2014

Liebe Rezeptwiesenmitglieder,

diese Woche haben wir einen leckeren französischen Klassiker für Sie:

20140825_140156

Mitglied traude macht hier wirklich Lust mal wieder einen schönen Nachtisch zu zaubern. Auch an wettertechnisch etwas ungemütlicheren Nachmittagen wird dieser warme Apfelkuchen mit der ein oder anderen Kugel feinem Vanilleeis- oder Soße gerne verputzt.

Zuerst fetten Sie den Boden Ihrer Form reichlich mit zerlassener Butter ein und streuen Ihn dann mit Mandelblättchen aus. Für den Rührteig mischen Sie Butter mit Zucker, Salz, Orangenschalen und 2 Eiern. Anschließend rühren Sie die Masse schaumig. Mehl und Backpulver heben Sie abwechselnd mit der Milch oder der Sahne kurz, aber sorgfältig unter. Streichen Sie die Masse in die vorbereitete Kuchenform und belegen Sie diese mit den blättrig geschnittenen Apfelscheiben und Rosinen. Zu guter Letzt überbegießen Sie Ihr Werk mit zerlassener Butter. Je nach Geschmack darf auch noch etwas Zimtpulver oben auf gestreut werden. Ihre Tarte backen Sie auf mittlerer Schiene bei 150-160°C ca. 35 Minuten.

Nach dem Backen versüßen Sie den Apfelkuchen noch mit etwas Puderzucker und genießen ihn am besten lauwarm!

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!
Ihr Dr. Oetker Team!

Rezept der Woche: Mango-Pina-Colada Cupcakes

von Dr. Oetker-Team - Kategorie: Allgemeines, Rezept der Woche - 6. Oktober 2014

Liebe Rezeptwiesenmitglieder,

verschenken Sie Blumen doch einmal anders:

DSCF1684

Die Cupcakes von Mitglied dresimaus sind nicht nur schön anzuschauen, sondern bieten mit ihrem außergewöhnlichem Topping – einer “Mango-Pina-Colada-Creme” – eine tolle Alternative zum klassischen Blumen-Mitbringsel. Gleichzeitig bringen Sie auch noch ein bisschen Sommerfeeling zurück auf die Kaffeetafel.

Zu Beginn heizen Sie den Backofen auf 180 Grad vor und legen Ihre Muffinform mit Papierförmchen aus.

Für den Rührteig bitte Butter und Zucker schlagen und dann die Eier unter Rühren hinzu geben. Zum Schluss rühren Sie bitte noch den Joghurt unter.
Sieben Sie nun das Mehl, mischen es mit Backpulver und Natron und geben es im Anschluss zu den andern Zutaten. Dann schälen Sie die Mango und schneiden Sie in feine ca. 3 mm kleine Würfelchen. Falls sie nicht mehr frisch erhältlich ist, greifen Sie doch einfach auf eine fruchtige Alternative Ihrer Wahl zurück.

Heben Sie die Frucht nun unter den Teig und geben Sie ihn in eine mit Papierförmchen ausgelegte Muffinform. Backen sie die Muffins für ca. 20 Minuten und setzen Sie sie direkt zum auskühlen auf ein Kuchengitter.

Jetzt haben Sie Zeit das Frischkäse-Topping zuzubereiten. Rühren Sie dazu den Puderzucker mit der Butter schaumig und mischen Sie die Creme mit Lebensmittelfarbe sowie dem Sirup. Am Schluss geben Sie noch den Frischkäse und das Sahnesteif dazu und schlagen alles noch einmal schaumig auf.

Das Topping wird nun mit Hilfe eines Spritzbeutels mit Sterntülle auf die ausgekühlten Törtchen gespritzt und nach Wunsch noch mit Zuckerperlen dekoriert.

 

DSCF1683

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Ihr Dr. Oetker Team!

Rezept der Woche: Brezel-Brownie mit Karamellsoße

von Dr. Oetker-Team - Kategorie: Allgemeines, Rezept der Woche - 1. Oktober 2014

Liebe Rezeptwiesen-Mitglieder,

passend zur momentanen alljährlichen Feierlust im tiefen Bayern haben wir hier ein fantastisches Rezept für Sie, mit dem Sie sich die Wiesn’ in ihrer wahrscheinlich süßesten Variante nach Hause holen können:

 

Brezel-Brownie

 

Bevor Sie mit der Zubereitung der Brezel-Brownie mit Karamellsoße von Mitglied Lullemy beginnen, heizen Sie den Backofen auf 175 Grad vor und legen dann eine ca. 24 x 24 cm große Backform mit Backpapier aus.

Für den Brezel-Boden schmelzen Sie zunächst die Butter und zerbröseln die Salzbrezeln. Vermengen Sie nun die beiden Zutaten mit Zucker, Mehl und Backpulver und verteilen die Brezelmasse gleichmäßig auf dem Boden der Form. Den Teig backen Sie bloß 10 Minuten im vorgeheizten Ofen.

Für den Brownie-Teig hacken Sie die Schokolade grob und schmelzen Sie bei geringer Hitze mit der Butter in einem Wasserbad. Wichtig ist nun, dass Sie die Schokoladenmasse vollständig abkühlen lassen. Schlagen Sie in der Zeit die Eier für ca. 3 Minuten auf und lassen Sie dabei den Zucker einrieseln. Nun die geschmolzene Schokolade und das Vanilleextrakt unterziehen. Eine ordentliche Prise Salz zusammen mit dem Mehl und dem Natron mischen und gründlich unter die Masse rühren. Im Anschluss geben Sie den Teig gleichmäßig auf den Brezelboden.

Backen Sie die Brownies auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten und decken Sie sie eventuell nach 20 Minuten mit Alufolie ab. Vor dem Servieren  nur noch mit Brezeln als auch Karamellsoße versehen und fertig ist Ihr süßer Wiesn’-Schmaus.

Lassen Sie es sich schmecken!

Ihr Dr. Oetker-Team

Rezept der Woche: Schwedische Prinzessinnentorte

von Dr. Oetker-Team - Kategorie: Allgemeines, Rezept der Woche - 22. September 2014

Liebe Rezeptwiesenmitglieder,

diese Woche exklusiv von Mitglied “Schneekugel” für Sie: Prinzessinnentorte auf schwedisch:

Schwedische Torte

Für Schwedens beliebteste Torte benötigen Sie sowohl eine 24er Springform als auch eine Schüssel die am Boden einen Durchmesser von 24 cm hat.

Zu Beginn heizen Sie den Backofen auf ca. 180 Grad Ober/Unterhitze vor und fetten den Boden der Springform gut ein. Dann schlagen Sie Eier, Zucker sowie Salz und Vanillearoma ca. 3 Minuten lang cremig auf. Daraufhin heben Sie nach und nach das Mehl, das Backpulver und die Speisestärke unter die Creme. Den Teig nun in die Backform füllen, glattstreichen und 30 Minuten im Ofen backen. Während der Kuchen abkühlt dürfen Sie sich nun an die Zubereitung der Creme begeben.

Die Gelatine weichen Sie nach Packungsanleitung in kaltem Wasser ein und verrühren währenddessen 600 ml der Schlagsahne mit der Speisestärke in einem Topf. Geben Sie dann das Eigelb, den Zucker und einen Beutel Vanillinzucker hinzu und bringen die Flüssigkeiten unter sorgfältigem Rühren zum Kochen.
Drücken Sie dann die Gelatine gut aus, bevor Sie diese unter die noch heiße Creme geben. Den Rest der Schlagsahne schlagen Sie mit einem weiteren Beutel Vanillinzucker steif und geben sie im Anschluss unter die Creme.

Um die beiden Komponenten zusammen zu führen legen Sie die 24er Schüssel mit Klarsichtfolie aus und füllen dann zuerst die Creme hinein und legen im nächsten Schritt den Biskuit obenauf. Stellen Sie die Schüssel für ca. 4 Stunden in den Kühlschrank, bevor Sie sie auf eine Tortenplatte stürzen. Ziehen Sie die Klarsichtfolie ab, verkneten die zwei Portionen Marzipan miteinander und rollen Sie diese zwischen zwei Klarsichtfolien aus. Zu guter Letzt legen Sie die Marzipandecke über den Kuchen und schneiden eventuell vorhandene Ränder ab.

Bestäuben Sie die Torte vor dem Servieren noch mit etwas Puderzucker und vergessen Sie auch eine hübsche kleine Marzipanrose für die gelungene Überraschung Ihrer Prinzessin nicht!

Viel Freude bei der Zubereitung und dem Genuss dieser wunderschönen Torte

wünscht Ihnen Ihr Dr. Oetker-Team!

Tutorial: Whoopies

von Dr. Oetker-Team - Kategorie: Allgemeines, Tutorials - 15. September 2014

Liebe Rezeptwiesenmitglieder,

Mitglied Vintage ist auch Ihrem zweitplatzierten Tutroial-Wunsch nachgekommen und hat sich wieder einmal selbst übertroffen! Wir haben uns sehr über diese Schritt für Schritt Anleitung gefreut!

Aber überzeugen Sie sich selbst:

DSC_1156

Sie sind klein, im Idealfall schön rund und sehen den Macarons ja doch ein bisschen ähnlich… Hier trügt aber der äußere Schein -  spätestens wenn Sie von  ihnen kosten werden Sie merken, dass Sie doch eine grundverschieden aber gleichermaßen köstliche Alternative zu den Macarons sind…
Kleine Küchlein, gefüllt mit einer leckeren Creme – perfekt für ein Treffen mit den besten Freunden, für ein besonderes Geburtstagbuffet oder auch für die nächste Kinderparty.

DSC_1182

Im Handumdrehen sind sie gemacht und  mindestens genauso schnell auch wieder verputzt. ;)
Folgende Zutaten dürfen nicht fehlen:

DSC_1133

Schlagen Sie zunächst die Butter samt dem Rohrzucker und dem Vanillin-Zucker schaumig. Als nächstes rühren Sie die Eier gut unter.
Um einen glatten Teig zu bekommen, vermengen Sie das Mehl vorab mit dem Kakao, dem Backpulver und dem Salz in einer weiteren Schüssel  und geben dieses Gemisch dann im Wechsel mit der Milch zu der Butter-Ei-Masse. Es sollte nun ein schön cremiger Teig entstehen.

whoopies

Heizen Sie den Ofen jetzt auf 180°C vor und geben Sie kleine Häufchen des Teigs auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Lassen Sie bitte genug Platz zwischen den Teigbällchen, da der Teig noch etwas auseinander läuft!

whoopieteig

Tipp von Vintage: “Ich probierte es das erste Mal mit einem Eisportionierer und es hat super geklappt! Die Kleckse wurden alle relativ gleich groß und es ist auch viel unkomplizierter als mit zwei Löffeln herum zu matschen. Um eine feinere Struktur der Masse zu bekommen, können Sie die Bällchen außerdem mit einem angefeuchteten Finger glatt und in Form klopfen.”

Für etwa 8-12 Minuten kommen sie nun in den Ofen – zur Kontrolle machen Sie am besten die Stäbchenprobe.

fertigerkuchen

Dann lassen Sie sie kurz abkühlen, bevor Sie die kleinen Küchlein auf ein Kuchengitter legen, um sie vollständig erkalten zu lassen. Erst dann dürfen Sie bitte die Creme Ihrer Wahl auftragen. Mitglied Vintage empfiehlt Ihnen die Käse-Sahne Tortencreme von Dr.Oetker. Sie bereitet diese, wie auf der Packung angegeben, mit 500 ml Sahne und 500 g Speisequark zu.

DSC_1165

Nachdem sie die Creme zwischen jeweils zwei Hälften aufgetragen haben – Bitte lassen Sie etwas Platz am Rand, da sie sonst herunter läuft- stellen Sie sie unbedingt in den Kühlschrank bis die Creme die nötige Festigkeit besitzt.

DSC_1168

 

Vintage und Ihr Dr. Oetker-Team wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachbacken und Naschen!

PS: Kennen Sie auch schon den tollen Blog vom Mitglied? Unbedingt mal vorbei schauen ;)

DSC_1167

Viel Spaß beim Nachbacken wünscht

Ihr Dr. Oetker Team