Zum Frühstück gehört sie einfach dazu und es gibt sie in allen möglichen Geschmacksrichtungen: die Marmelade. Aber wie ist dieser köstliche Brotaufstrich eigentlich entstanden und woher hat die Marmelade ihren Namen?

Die Erfindung der Marmelade geht auf ein Ereignis zurück, das sich gegen Ende des 18. Jahrhunderts  in Schottland ereignete, genauer gesagt im Hafenstädtchen Dundee. Ein Sturm, der sich vor der schottischen Küste abspielte, zwang ein spanisches Handelsschiff in Dundee vor Anker zu gehen. Im Schiff lagerten großen Mengen Bitterorangen, die bereits ungenießbar wurden und der Kapitän war gezwungen, die Orangen schnell zu verkaufen. Der Kaufmann James Keiller schlug zu und erwarb die gesamte Ladung Orangen zu einem günstigen Preis. Da die Früchte im Rohzustand viel zu bitter zum Essen waren, machte sich Frau Janet Keiller daran, die kleingehackten Orangen mit viel Zucker zu versehen und einzukochen. Die Keillers füllten die eingekochten Orangen in kleine Gläser und boten diese zum Verkauf an. Die Gläser mit dem dekorativen Häubchen verkauften sich schnell und die Nachfrage nach der Leckerei stieg, sodass Janet Keiller in ihrem Laden großen Mengen produzieren musste. Ab 1797 stellte die Familie Keiller ihre berühmte Bitterorangenmarmelade in ihrer eigenen Manufaktur her, der ersten Marmeladenmanufaktur der Welt.

Den Namen „Marmelade“ verdanken wir laut einer Legende ebenfalls den Schotten. Die schottische Königin Mary hatte die Angewohntheit sehr leicht seekrank zu werden. Von den Seeleute hieß es damals spöttisch „Mary malade!“, was übersetzt „Mary ist krank.“ bedeutet. Zur Genesung gab man der Königin eine Mischung aus eingekochten Orangen und Zucker. Da es ihr nach dem Essen dieser Mischung besser ging, taufte der Schiffskoch sie auf den Namen „Marmelade!“

Haben auch Sie eine besondere Geschichte, die Sie mit dem Einmachen von Marmeladen, Konfitüren oder Gelees verbinden? Was haben Sie beim Einmachen erlebt und was macht Ihnen besonders Spaß? Teilen Sie Ihr schönstes Erlebnis mit der Rezeptwiese-Community und machen Sie mit beim Einmach-Spaß.

Ihr Dr. Oetker-Team