Liebe Rezeptwiese-Mitglieder,

darf es diese Woche mal wieder etwas aus dem Rezeptwiesenfundus der gut bürgerlichen Küche sein?

Gesetz dem Fall, dass dies zutrifft, ist die Kohlroulade nach Mutters Art von Mitglied buppesie hier bestimmt genau das Richtige:

Auf einem weißen Teller ist eine Roulade neben Kartoffelpürree auf einem Soßenspiegel mit Speck zu sehen.

Und es ist nicht einmal so, dass Sie für dieses Rezept viel Zeit in der Küche verbringen müssen!

Zu Beginn bereiten Sie die Kohlblätter vor, indem Sie sie kurz brühen, dann in Eiswasser abschrecken und mit einem Küchentuch etwas trocknen.

Nun geht es schon an die Füllung: Nehmen Sie ein Ei und ein eingeweichtes und ausgedrücktes Brötchen sowie 2 Esslöffel Senf, eine fein gewürfelte Zwiebel und neben Salz und Pfeffer etwas scharfes Paprikapulver. Vermengen Sie alles unter der Zugabe von Majoran mit dem Gehackten.

Legen Sie passend große Häufchen auf die Kohlbätter, wickeln die Füllung ein und schließen Sie die Päckchen durch das Umwickeln mit Garn. Die Rouladen dürfen nun kurz scharf unter der Zugabe von ein paar Speckwürfelchen in einer hohen Pfanne bzw. einem Bräter angebraten werden und dann mit Brühe bedeckt werden. Schließen Sie den Bräter und lassen Sie alles etwa eine halbe Stunde schmoren.

Nehmen Sie zum Schluss die Rouladen heraus und rühren Sie nun noch etwas Sahne unter die Brühsoße. Lassen Sie sie kurz einkochen und nutzen Sie ggf. noch etwas Soßenbinder, sofern ihnen die Soße so noch zu flüssig ist.

Als Beilage eignet sich wunderbar ein grober Kartoffelstampf.

Lassen Sie es sich gut munden!

Ihr Dr. Oetker-Team