Liebe Rezeptwiese-Mitglieder,

wer mag sie nicht, die ganz simple Variante eines Apfelkuchens? Aber bei dem momentanen Wetter wollen wir doch mindestens den Frühling, wenn nicht sogar den Sommer schmecken…

In die Variante, welche wir hier für Sie von Mitglied chrisie haben, werden sich definitiv gerade die Marzipanliebhaber unter Ihnen mit einer hohen Wahrscheinlichkeit verlieben:

Apfel-Beeren Kuchen

Für den Beeren-Apfel-Kuchen beginnen Sie damit ein Blech einzufetten. Falls Sie tiefgekühlte Beeren verwenden, sollten Sie sie frühzeitig in ein Sieb zum Auftauen sowie Abtropfen geben.

Dann nehmen Sie sich eine große Schüssel, in der Sie die Butter schaumig schlagen und nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker und Salz unterrühren. Im Anschluss dürfen auch die Eier einzeln unter gerührt werden.

Bevor Sie Mehl und Backin dazu geben, vermischen Sie beides. Zu guter Letzt dann noch die gehobelten Mandeln unterheben.

Heizen Sie daraufhin den Backofen auf 160°C vor, streichen den Teig auf das Blech und verteilen Sie Apfelspalen obenauf. Backen Sie den Apfelkuchen nun bei 160°C etwa 20 Min.

Parallel müssen nun die Beeren gewaschen werden, je nachdem ob Sie frische oder Tiefkühlbeeren verwenden.

Für den Guss rühren Sie Crème fraîche und Marzipan Rohmasse mit dem Mixer glatt und geben dann die restlichen Zutaten hinzu. Verteilen Sie zuerst die Beeren auf dem Kuchen, geben dann den Guss hinüber und verstreuen die restlichen Mandeln.

Bei gleicher Temperatur den Kuchen nochmals 20-30 Min. backen und nach dem Erkalten mit Puderzucker bestreuen.

Die Beeren machen den Kuchen zu einem wahren Augenschmaus.

Einen fruchtigen Genuss wünscht,

Ihr Dr. Oetker-Team