Liebe Rezeptwiesenmitglieder,

diese Woche stellen wir Ihnen ein tolles Tortenrezept mit köstlichem Rhabarber vor, welches sich auch perfekt eignet um Ihnen den bevorstehenden Muttertag zu versüßen:

Traenchentorte

Die Rhabarber-Tränchentorte besteht in der Basis aus einem Mürbeteig und wird durch eine wunderbar frische Rhabarber-Quarkcreme und eine fluffige Eischneehaube abgerundet.

Die Saison des köstlichen und vielseitigen, aber lange Zeit unterschätzten Gemüses hat bereits Anfang April begonnen. Sie haben aber noch etwa bis Ende Juli Zeit Ihrem Kuchen mit diesem eine fruchtig-süße und zugleich fein-säuerliche Note zu geben. Genau, Sie haben richtig gehört, Rhabarber ist trotz seines fruchtigen Geschmacks ein Gemüse, von dem bereits vor 5000 Jahren in der Himalayaregion die Wurzeln als Heilpflanze entdeckt wurden. Die Stangen hingegen sind leider lange Zeit einfach weggeworfen worden. Erfahre Sie hier allerlei Weiteres rund um den Rhabarber.

Nachdem Sie den Rhabarber soweit vorbereitet haben und den Mürbeteig in der Form verteilt haben, rühren Sie für die Quarkcreme Eier, Quark, Zucker, Sahne und Puddingpulver cremig und füllen die halbe Menge in die Form. Dann gießen Sie den Rhabarber ab, verteilen ihn auf der Creme und ergänzen den Rest der Quarkcreme. Zu guter Letzt schlagen Sie dann den Eischnee auf und decken den Kuchen für die letzten Zehn Minuten des Backvorgangs mit ihm ab.

Auch wenn Sie es wahrscheinlich kaum erwarten können ihn anzuschneiden, lassen Sie ihn bitte komplett auskühlen – am besten über Nacht!

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit 🙂

Ihr Dr. Oetker Team!