Liebe Rezeptwiese-Mitglieder,

diese Woche präsentieren wir Ihnen ein wundervolles Traditionsrezept aus Hessen, welches das Mitglied Schokominze mit uns auf der Wiese teilt:

man sieht ein herzaften Blechkuchen mit Speck, Käse und Kräuter und einem dicken Boden.

Das Besondere an diesem herzhaften Brotrezept, welches es sogar auch in süßen Varianten gibt, ist, dass es traditionell in den Backhäusern aus Brotteigresten hergestellt wurde und daher unverdienter Weise als “Arme-Leute-Essen” verschrien ist. Der Name lässt sich hier zu Land mit einem Schmierkuchen übersetzen und ist in seiner Grundsubstanz traditionell ein Sauerteig.

Der Schmierkuchen ist hier von der Seite fotographiert und zeigt die rosa Speckstückchen auf hellem dünnem Brot.

Das Mitglied setzt für dieses Rezept eine Brotteigmischung ein auf dem eine Creme aus Kartoffeln, Schmand, Eiern, Öl und Zwiebeln verteilt wird. Der Schmiergelskuche wird nun noch mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss gewürzt und durch etwas Speck sowie Mohn und Kümmel oder aber Petersilie und Schnittlauch abgerundet.

Ein wundervoll deftiges Rezept für die ungemütlichen Herbsttage, welches sich auch wunderbar als Beilage für eine Kürbissuppe beispielsweise eignet.

Machen Sie es sich gemütlich mit diesem schönen Rezept.

Ihr Dr. Oetker-Team