Käse erfreut sich seit langem nicht nur unter Kennern großer Beliebtheit und hat uns schon allein durch seine Sortenvielfalt einiges zu bieten. Ein altes Sprichwort besagt außerdem „Käse schließt den Magen“, weswegen er typischerweise am Ende eines Menüs gereicht wird. Aber auch die ganz alltägliche Brotzeit kann man mit leckerem Käse sehr schön aufwerten. Ein schlichter Klassiker zum Käse den jeder kennt, ist zum Beispiel Feigensenf. Aber auch Eingemachtes bietet uns neben den gängigen Variationen ganz neue leckere Möglichkeiten, um Käse gekonnt zu ergänzen. Da wir uns mitten in der Einmachzeit befinden, haben wir für Sie bereits einige Ideen zusammengestellt.

Dr. Oetker: Preiselbeer-Zwiebel-Chutney mit ValdeonZu einem selbstgemachten Preiselbeer-Zwiebel-Chutney reicht man am besten Blauschimmelkäse oder Bergkäse, aber auch mit Schweizer Appenzeller und Französischen Comté ist es ein Gedicht. Mit einer fruchtigen Zucchinikonfitüre ergänzen wir die klassischen Weichkäsesorten oder Brie. Zu einem milden Butterkäse passt diese Konfitüre ebenso und schmeckt vor allem auch Kindern und weniger Käseerfahrenen gut. Wer es gerne typisch italienisch mag, dem empfehlen wir ein selbstgekochtes Tomaten-Relish. Dieses kann man als Brotaufstrich verwenden und es schmeckt sehr gut zu Hartkäse wie Parmesan, Pecorino Romano und auch zu Mozzarella. Je nach eigenem Gusto könnte man es mit Chilischoten sogar noch etwas pikanter würzen.

Überraschen Sie doch einfach mal Ihre Gäste mit einer liebevoll zusammengestellten Käseplatte, kombiniert mit leckerem Eingemachten. Oder reichen Sie diese zum Abendessen oder bei spontanem Besuch zu einem Glas gutem Wein. Weitere Inspirationen und raffinierte Rezepte finden Sie unter www.einmachen.de.

Wie finden Sie die Kombination aus Käse und Frucht? Oder haben Sie Tipps welche Kombinationen bisher unterschätzt werden? Lassen Sie uns an Ihren Kreationen teilhaben.Ebenso freuen wir uns immer über Ideen und Anregungen zu den Rezepten.

Ihr Dr. Oetker-Team